Palabras Españolas de la Semana / Spanish Words of the Week (CW23)

Calendar Week 23, 2011:

español english
el reemplazo the substitute
la incertidumbre the uncertainty
la alberca the swimming pool
el visto bueno the approval
artesanal (hand) craft
el chango the monkey [mex.]
Advertisements

Mexiko für Fortgeschrittene, Lektion 12: Mexikanische Hochzeit

Samstag 28-MAI-2011

Der Hauptgrund warum wir überhaupt nach Monterrey geflogen sind, war die Hochzeit einer Freundin von Roberta. Es war als traditionell mexikanische Hochzeit angekündigt, hat sich aber eher als gesunden Mix zwischen Tradition und Moderne herausgestellt. Im Nachhinein betrachtet gibt es in Deutschland wohl mehr Bräuche zur Hochzeit und mehr Schabernack der mit dem Brautpaar getrieben wird, als auf der mexikanischen Hochzeit die ich in MTY erlebt habe. Allerdings können die Mexikaner im Unterschied zu uns Deutschen den Hintergund ihrer Bräuche erklären. Kann mir jemand, ohne vorher im Internet nachzuforschen, erläutern warum ein Brautpaar in Deutschland einen Baumstumpf zersägen muss? Freiwillige vor!

Es gibt auch ein paar Bräuche, die Mexikaner und Deutsche gemeinsam haben. z.B. das Werfen des Brautstraußes und heiratsfähige Damen versuchen ihn zu fangen.
Aber das Werfen der Strumpfbänder der Braut habe ich in Deutschland bisher noch nicht miterlebt. Dies ist das Equivalent zum Brautstrauß – jedoch werden die Strumpfbänder für die Junggesellen geworfen. Und nun ratet mal wer ein Strumpfband gefangen hat 😉

Brautstrauß werfen

Brautstrauß werfen

"Ay Patrick, ¿sacaste la liga?"

"Ay Patrick, ¿sacaste la liga?"

die Band - zumindest ein Teil der Band

die Band - zumindest ein Teil der Band

Ein anderer Brauch sind diverse Gruppentänze. Wie z.B. das Kinderlied La Vibora de la Mar. Das ist ein Ringelreihen den man im mexikanischen Kindergarten lernt. Nach Aussagen meiner Freundin wird der Ringelreihen auf Hochzeiten meist mit schmutzigem Text gesungen. Die Jungfern und Junggesellen tanzen den Reihen um das Brautpaar herum (und natürlich auch wild durch den Festsaal).  Hier ein Video – von einer anderen Hochzeit – wie der Reihen aussehen kann:

Sorry, ich konnte es mir nicht verkneifen gerade dieses Video reinzustellen. Ich finde es einfach so typisch mexikanisch: Die Bude brechend voll, großes Hallo und Chaos, Coka Cola auf den Tischen und das Talent der Person hinter der Kamera strebt gegen null – typisch mexikanisch! Aber einfach mal nach “La vibora de la mar” im Internet suchen – gibt genug Videos wie dieser Ringelreihen auf Hochzeiten aussieht. Wer das Video bis zum Schluss schaut, der wird noch einen mexikanischen Brauch kennenlernen, der auf der Hochzeit in Monterrey allerdings nicht durchgeführt wurde: el muerto (der Tote). Der Bräutigam wird dabei auf den Händen der Junggesellen getragen – nämlich zu Grabe getragen, weil er nun unter den Fittichen der Ehefrau steht.

Ein Gruppentanz der auf keiner mexikanischen Hochzeit fehlen darf ist das Lied No Rompas más mi Probre Carazón. Bei den ersten Akkorden dieses Liedes stürmen wieder alle Gäste auf die Tanzfläche. Die Damen werfen ihre hochhackigen Schuhe beiseite und bereits die jüngsten Gäste können mittanzen. Mit der Zeit wird der Tanz immer schneller, bis er schließlich das Tempo erreicht das in dem folgenden Video zu sehen ist (zumindest teilweise im Video zu sehen ist):

Anfangs war es schwer in den Takt zu kommen. Doch nach 2-3 Durchgängen hat es bei mir gut geklappt. Und bei erhöhtem Tempo fällt es ohnehin nicht auf, wenn jemand aus der Reihe tanzt, da ohnehin jede zweite Person über das Kleid der Nachbarin oder die eigenen Füße stolpert. Das ganze fand auf der Hochzeit in Monterrey auf kleinerer Tanzfläche statt als im Video zu sehen ist – und mit mindestens dreimal so vielen Leuten. Ein riesiger Gaudi!

Jetzt muss die Katze aus dem Sack: Niemand aus den Familien des Brautpaares hat an jenem Abend versucht die Gäste durch Reden oder Gedichte zu erheitern. Für die Abendunterhaltung und Moderation sorgte die Band. Ich fand es sehr erfrischend diesen Gegensatz zu den größeren Feiern in meiner Familie zu erleben. Grandiose Leistung durch die Musiker. Sie haben ohne Pause von 21 bis 2 Uhr durchgespielt und dabei alle viertel- bis halbe Stunde die Kostüme und den Musikstil gewechselt – ohne dabei mit dem Musizieren aufzuhören! Gespielt wurde alles von Loungemusik zum Essen, Salsa und Cumbia zur Einstimmung, Tango für die Fortgeschrittenen, 70er/80er/90er Disko, Volkslieder zum Gruppentanz und natürlich Música Norteña. Stundenlang wurde gelacht und getanzt bei aufgerissenen Verstärkern. Das ist die mexikanische Lebensart.

… und dann um 2 Uhr wurde es stiller und die Hochzeit war plötzlich aus.
Als Erklärung hieß es: “Patrick, normalerweise wird auch auf mexikanischen Hochzeiten durchgetanzt bis es hell wird. Aber wir sind hier in Monterrey.”
In einem vorigen Blogeintrag habe ich bereits über die gefährliche Situation im Norden Mexikos geschrieben.

Ich muss wohl nicht erwähnen, dass es den ganzen Abend über diverse Mixgetränke mit Tequila gab und ab 1 Uhr Chilaquiles serviert wurden.
Was gilt es sonst noch zu beachten?
Es gilt als unsittlich, wenn eine Dame ohne männliche Begleitung auf eine Hochzeit geht. Außerdem muss die Kravatte des Herren zum Kleid seiner weiblichen Begleitung passen. War bei mir erfüllt, weil meine Liebste mir zum Geburtstag, unter anderem, eine passende Kravatte geschenkt hat.

la guapa y su escort

la guapa y su escort

Monterrrrrrrrrrey

(Verlängertes) Wochenende 26-MAI … 30-MAI-2011

Cerro de la Silla - Sonnenuntergang

Cerro de la Silla - Sonnenuntergang

Mit Roberta habe ich ein wunderschönes Wochenende in Monterrey verbracht. Die Stadt gehört zu den größten Mexikos (drittgrößte Stadt gemessen an Einwohnerzahlen) und trägt den Namen aufgrund der Berge die diese Stadt umschließen. Ihr bekanntestes Wahrzeichen ist der Cerro de la Silla (denn dieser Berg sieht aus wie ein Pferdesattel; mit etwas Phantasie).

Robertas Bruder hat uns am Freitag ein bisschen die Stadt gezeigt. Wir waren vormittags auf einer Expo des mexikanischen Militärs und nachmittags in einem Park in den Bergen mit exzellenter Aussicht auf Monterrey (Parque Ecológico Chipinque). Abends haben wir einen Spaziergang im Park Santa Lucia unternommen. Die Grünflächen und der kleine Fluss im Park sind ohne künstliche Wasserzufuhr gar nicht möglich. Ohne menschliches Zutun wäre die Stadt ein Stück Wüste, denn abgesehen von dem ausgetrocknetem Fluss gibt es keine natürlichen Wasserquellen … und es ist sehr heiß. Als wir Donnerstagnacht ankamen waren es noch 35° C! Tagesüber waren es meist 39°C
 
Irgendwo in Monterrey

Irgendwo in Monterrey

USA oder Mexico?

USA oder Mexico?

Sakralarchitektur in Nuevo Leon

Sakralarchitektur in Nuevo Leon

Die Einwohner Monterreys sind stolz auf ihre Stadt – die reichste Stadt Mexikos. Zwischen Einwohnern Monterreys und Mexico City herrscht große Rivalität. Die Einwohner Monterreys kann man mit den Bayern vergleichen: eingebildet, arrogant und drauf versessen sich vom Rest des Landes abzugrenzen.
Ich gebe zu, Monterrey ist eine moderne und relativ saubere Stadt die durch ihre malerische Lage zwischen den Bergen besticht. Das Leitungswasser in Monterrey soll sogar trinkbar sein. Ausprobiert habe ich es nicht. Das ist die einzige Regel für den sicheren Aufenthalt in Mexiko die ich einhalte: Auf keinen Fall Leitungswasser trinken.
Aber Monterrey hat auch Schattenseiten. Es gibt ebenfalls eine Schere zwischen Arm und Reich. Nahe des Naturparks gilt: Desto höher am Berg ein Haus liegt, desto reicher sein Besitzer. In den gegenüberliegenden kargen Bergzügen gilt das Gegenteil: Desto weiter oben das Haus, desto ärmer der Besitzer. 
Öffentliche Verkehrsmittel haben wir gemieden und die Taxifahrer versuchen auch hier einen über das Ohr zu hauen. Allerdings stellen sie sich etwas plumper an als ihre Kollegen in Mexico City.

Monterrey, Aussicht vom Parque Ecológico Chipinque

Monterrey, Aussicht vom Parque Ecológico Chipinque

Monterrey, Aussicht vom Parque Ecológico Chipinque

Monterrey, Aussicht vom Parque Ecológico Chipinque

Musikfestival Makroplaza - Música Norteña de Jalisco

Musikfestival Makroplaza - Música Norteña de Jalisco

Am Sonntag und Montag waren wir noch ein bisschen auf sightseeing tour bevor wir die Heimreise nach Mexico City antraten. Wir waren z.B. am Makroplaza und haben dort ein Tanzfestivals mit Musik aus dem Nordens Mexikos angesehen (música norteña). Wir waren ebenfalls auf der Plattform wo die größte Monumentalflagge Mexikos weht. Aber bei meinem Glück war keine der Flaggen gehisst. Die Aussicht war trotzdem toll …

Grüße aus Monterrey

Grüße aus Monterrey