Eine Tempeltour geht noch: Die Pagode von Longhua – Buddhistischer Wolkenkratzer

Sonntagmorgen 23-AUG-2014
Relativ früh bin ich gestartet und leider durch Metrofahrt und längeren Fußmarsch trotzdem erst nach Toröffnung am Longhua Tempel im Südwesten Shanghais angekommen. Es herrschte schon starker Andrang. Touristengruppen kamen in Reisebusladungen an, um einen der ältesten Tempel Shanghais zu sehen.
Zudem schienen im Tempel noch Vorbereitungen für ein Refugium oder eine Art Gottesdienst im Gange zu sein, was die Menschenansammlung durch Gläubige noch zusätzliche verstärkte. Entweder ist der Eintritt zum Tempel frei oder in dem Trubel um die Andachtsvorbereitungen wurde nicht so genau abkassiert. Ein Verschlag in der Außenmauer das bei anderen Tempeln zum Ticketverkauf genutzt wird, wirkte an jenem Morgen verwaist.

Einer der vielen Schreine  im Longhua Tempel

Einer der vielen Schreine im Longhua Tempel

Alleinstellungsmerkmal der Tempelanlage von Longhua ist ihre letzte noch erhaltene große Pagode vor den jetzigen Tempelmauern. Betreten darf man sie allerdings nicht. Ist auch besser so. Attraktionen wie der schiefe Turm von Pisa oder der Eiffelturm halten durch permanente Instandhaltung den großen Besucheransturm aus. Bei dem Fluss von chinesischen Touristen die an den Wochenenden durch Tempelanlagen pilgern, müssten Pagoden auch permanent instand gehalten werden. Solche Aufwände sprengen womöglich das Budget von Klöstern.

Am Fuße der Pagode

Am Fuße der Pagode

Pagode von Longhua

Pagode von Longhua

Jene Pagode büßt leider durch die Umzingelung von Baustellen an ihrer Fotogenität ein. In Shanghai wird gebaut – überall, zu allen Tageszeiten und an jeglicher Infrastruktur. Straßen, Brücken, Metro und vor allem: Hochhäuser und Hochhäuser und noch mehr Hochhäuser.
Einige wenige “Buddhistische Wolkenkratzer” stehen zumindest noch an der ein oder anderen Stelle in Shanghai.
Über die Verwendung der noch übrig geblieben Pagode von Longhua hätte ich gerne mehr erfahren. Zumindest ob es sich hier um eine Pagode für die Aufbewahrung der Buddhafigur handelt oder als Grabstätte für Lehrmeister gebaut wurde. Buddhistische Wolkenkratzer.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s