Hong Kong Style: Dim Sum, klebrig-kariös und doch unwiderstehlich süß

An meinem letzten Abend in Shanghai hat es tatsächlich geklappt: Dim Sum – Hong Kong Style
Viele Chinesen aus Hong Kong sagten, dass es außerhalb Hong Kongs kaum authentisches Dim Sum gäbe – außer in überteuerten Spezialrestaurants, die ich gemieden habe.

Meine Abendbegleitung wollte mich überraschen mit chinesischem Essen, das ich noch nicht probiert hatte. Leider waren wir zeitlich etwas unter Druck, da wir eine Reservierung in der Cloud 9 Bar des Jin Mao hatten (dazu in einem anderen Blogpost). Meine Begleitung verlor ihr Selbstbewusstsein, weil ich schon so viele verschiedene Küchen Chinas ausprobiert hatte, dass ihr kein Restaurant übrig blieb, das etwas servierte was ich noch nicht kannte. In Anbetracht der knappen Zeit schlug ich kurzerhand den Food Court im Untergeschoss der Super-Brand-Mall vor. Das traf die Voraussetzung für schnell, große Auswahl, gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Schließlich gab es dann doch etwas, was ich noch nicht probiert hatte: Dim Sum – Hong Kong Style

Wie es in China mit dem Essen so ist, alle Sinne essen mit: In runden Bambuskörben wurden mundgerechte Kunstwerke gedämpft.

So klein – und gleichzeitig so gehaltvoll😉

Die bunten Happen im Bambusnest muteten vielmehr wie Plastik/Gummi-Dekoration an, als tatsächlich etwas Essbares. Manche Stücke sehen aus wie aus Gummibärchengelantine, haben die Konsistenz von Weingummi und den Geschmack von irgendwas dazwischen – etwas fester als Melasse; auch leicht geleeartig. Lässt sich definitiv besser kauen als Weingummi. Klebt nicht zu stark, aber melassenartig. Es gab auch Teigtaschen die zwar herzhaft/salzig waren, doch auch einen süßen Kern hatten. Egal welche Form und Farbe, die Happen hatten eine Gemeinsamkeit: klebrig, klebrig, klebrig

… und süüüüüüüüüß

Im Abgang nicht so sauer wie Gummibärchen. Aromatisch wie exotische Früchte, manch andere schmeckten leider künstlich.

Die weingummiartigen Stückchen haben eine fiese Nebenwirkung wie Napalm: Klebt am Opfer um es zu zersetzen -> klebt am Zahn um Karies und Bactus fressen zu lassen😉

Doch so schön süß.

Laut chinesischen Kollegen isst man die Häppchen eher zum Nachmittagstee. Dass kann nur an den britischen Einflüssen liegen – Hong Kong ist schließlich erst ein paar Jahre keine UK-Kolonie mehr.

Hong Kong Style Dim Sum war jedenfalls den Versuch wert. Checkmark on the list🙂 – Neugier an Hong Kong geweckt

Sweet!

Sweet!

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s